Maged Mohamed Idee & Choreographie

Maged wurde im saudi-arabischen Mekka geboren, seine Eltern stammen aus Ägypten. Mit acht Jahren nahm er erste Ballettstunden, als 16-Jähriger hatte er sein erstes Engagement an der Cairo Opera Ballet Compagny, wo er nach einem Jahr direkt als Solotänzer übernommen wurde. Ein Stipendium der UNESCO Art Foundation ermöglichte ihm die Teilnahme am Balletto Classico in Reggio Emilia, Italien. Nach 20 Jahren als Solotänzer am Staatstheater Meiningen zog es ihn ins Ensemble der Dresdner Semperoper; bis August 2015 war er anschliessend Ensemblemitglied im Bayerischen Staatsballett in München.

Maged schätzt das Experimentieren mit unterschiedlichen Formaten und Stilen und begeistert sich gleichermassen für den klassischen, den modernen und den zeitgenössischen Tanz. Seit 2008 arbeitet er als freischaffender Choreograph und entwickelte u. a. Choreographien für Projekte am Münchner Gasteig, an der Ungarischen Ballettakademie in Budapest, an der Akademie der Künste in Berlin und an der Bayrischen Staatsoper («Der kleine Prinz»). Für seinen Kurzfilm «7 years before», bei dem er erstmals als Regisseur und Produzent tätig war, erhielt er zahlreiche Auszeichnungen.